vorlesetag

Bundesweiter Vorlesetag 2018

„Also dieses Buch fand ich bislang am spannendsten,“ freute sich ein begeisterter Benedikt aus der 6a1. Eine Oberstufenschülerin hatte soeben in der Arche aus dem Jugendbuch „Johnny und die Pommesbande“ vorgelesen. Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages, an dem in diesem Jahr mehr als 600 000 Vorleser teilnahmen, lasen Oberstufenschüler und Buchhändlerin Helga Volk den Fünft- und Sechstklässlern Passagen aus ausgewählten Kinder- und Jugendbüchern vor. Dabei das Interesse und die Freude am Lesen von Büchern zu wecken, war das Hauptanliegen des Literaturkurses der Q1 unter der Leitung von Alexandra Ehmke. In gemütlicher Atmosphäre – verstärkt durch eigens mitgebrachte Kissen – hörten die jungen Fürstenberger teils lustige, teils spannende Geschichten. Verschiedenste Buchtitel griffen dabei bewusst die Gedanken- und Erfahrungswelt der Heranwachsenden auf, die vom Zuhören einfach nicht genug bekommen konnten. Die Forderung der Kleinen an die Großen, auch in die Pause hinein weiter vorzulesen, zeigte Begeisterung für das Lesen und Zuhören gleichermaßen.

Weitere Informationen unter: www.vorlesetag.de

Recker Aa

Exkursion des Biologie-Leistungskurses der Q2 zur Recker Aa
Am 6. September hat sich der Biologie-Leistungskurs der Q2 unter der Leitung von Ralf Maria Wroblowski auf den Weg gemacht, um das Gewässer der Recker Aa zu untersuchen.
An zwei verschiedenen Standorten haben die Schüler unter unterschiedlichen Aspekten die Qualität des Baches untersucht: Bei der morphologischen Untersuchung haben sie das Umfeld und den Verlauf des Bachabschnittes betrachtet und die Wasserqualität unter physikalisch–chemischen Aspekten analysiert. Mithilfe des Saprobienindex erfolgte die Untersuchung der Gewässergüte. Dabei wurde anhand des Vorkommens von Tieren die Lebensqualität des Baches bestimmt.
Aufgrund der fehlenden Zeit konnten die Schüler des Leistungskurses die verschiedenen Bereiche zwar nicht genau analysieren, dennoch haben sie dadurch einen gelungenen Abschluss des Themenfeldes „Ökologie“ erlangt und können nun mit einem neuen Themenfeld beginnen.

deckel

Fürstenbergschulen ermöglichen 96 Impfungen gegen Kinderlähmung

Innerhalb eines halben Jahres haben vor allem Schüler, Lehrer und Eltern der Fürstenbergschulen rund 16 000 Kunststoffdeckel für die Aktion „Deckel gegen Polio” gesammelt und ermöglichen mit Unterstützung der Bill-Gates-Stiftung umgerechnet 96 Polio-Impfungen. In der Fastenzeit und im Religionsunterricht war die Idee entstanden, an der bundesweiten Sammelaktion teilzunehmen. Mithilfe von Werbeplakaten und einer hohen Einsatzbereitschaft der Klasse 7a2 hatte sich die blaue Tonne im Verwaltungstrakt immer wieder auf’s Neue gefüllt; regelmäßig hatte die betreuende Lehrerin Anna Genuit die bunten Deckel zur zentralen Sammelstelle gebracht. Das Prinzip hinter dem vom Rotary-Club gegründeten Verein “Deckel drauf” ist nämlich ganz einfach: Das Sammeln, Einschmelzen und der anschließende Verkauf der hochwertigen Kunststoffdeckel aus Polyethylen oder Polypropylen ermöglicht die Finanzierung von Schluckimpfungen gegen Polio – 500 Deckel ergeben durchschnittlich ein Kilogramm Kunststoff und zugleich eine Impfung in Afghanistan, Pakistan oder Nigeria. „Wir wollen mit ganz einfachen Mitteln einen Beitrag dazu leisten, die Kinderlähmung einzudämmen. Jeder Deckel zählt“, freut sich Genuit über die große Sammelbereitschaft der Fürstenbergschulen als Sammelstelle in Recke und Umgebung. Unterstützung gab es deshalb auch von vielen anderen Deckelspendern wie von der Grundschule in Fürstenau.

Bildbeschreibung: Und schon wieder eine Tonne voll – Die Klasse 7a2 freut sich zusammen mit ihrer Lehrerin Anna Genuit

Erstveröffentlichung am 12.09.2018 in der Ibbenbürener Volkszeitung

congratulations

Fürstenbergschüler erhalten Cambridge-Zertifikat
Sechs Schülerinnen und ein Schüler der Q2 haben erfolgreich die Sprachprüfung der Universität Cambridge abgelegt und nun die Zertifikate als Nachweis für ihre Spitzenleistungen im Fach Englisch erhalten. Von Oktober bis Juni hatte die Schülergruppe an einem vorbereitenden Kurs unter der Leitung von Englischlehrerin Vanessa Kahl teilgenommen und war an der Volkshochschule in Münster zur Prüfung angetreten. Die Zeugnisse über das „Cambrigde English: Advanced“ (CAE) haben weltweit in mehr als 6000 Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Regierungsbehörden Gültigkeit und erleichtern Studentenvisa sowie die Aufnahme an Universitäten in englischsprachigen Ländern.

congratulations!


Foto: (hinten v.l.:) Luise Kipker (C), Marie-Claire Graf (C), Anna-Maria Bergmann (B), Lukas Schwertmann,; (vorne v.l.:) Julia Große-Berg (B), Benjamin Buterus (A), Milana Tarkhanova (A) und Englischlehrerin Vanessa Kahl.