IMG 6298 verkleinert

Expertin zu Gast am Fürstenberg-Gymnasium
Für eine anschauliche Mitmachstunde hatte Birgit Schad aus Wallenhorst die Öko-AG des Fürstenberg-Gymnasiums besucht. Die Gründerin der Initiative „City Cleaners Germany“ sammelte zusammen mit den Schülerinnen und Schülern Müll auf dem weitläufigen Schulgelände ein. Bei der Müllsammelaktion fanden die Fürstenberger an drei Stellen besonders viele Zigarettenstummel und hingen dort drei ihrer selbst gebastelten Kippendosen auf. Am Ende der Runde kam schließlich ein großer Sack mit Kleinkram zusammen.

IMG 6228 2 kopie

Kreissparkasse fördert ökologisches Projekt
Aus den Mitteln der „Aktion: Landschaf(f)t“ fördert die Kreissparkasse Steinfurt mit 630 Euro das Projekt „Schulgarten“ der Fürstenbergschulen. Unter insgesamt 26 Projekten im Kreis Steinfurt erhält die Öko-AG finanzielle Unterstützung für ihre weitere Arbeit am Nachmittag. Unter der Leitung von Biologielehrerin Katharina Karg sowie den Oberstufenschülerinnen Kathi Strootmann und Amelie Lührmann wollen die jungen Fürstenbergschüler mit dem Geld Blühflächen auf dem Schulgelände einrichten. Dazu zählen das Einsetzen von Frühblühern in den Beeten rund um das Schulgebäude, das Anlegen eines Staudenbeets und eines Hochbeets im Schulgarten hinter der Arche. Markus Dürken, Filialleiter der Kreissparkasse Recke, überreichte den Scheck und würdigte das ökologische Engagement der Fürstenberger.

Bildunterschrift: Filialleiter Markus Dürken mit der Öko-AG im Schulgarten, wo die neuen Beete entstehen sollen.

IMG 6232 2 kopie
Erstveröffentlichung am 09.12.2021 in der Ibbenbürener Volkszeitung

20211116 143607

Seit der letzten Woche gibt es mit der Gitarren-AG ein neues Angebot im Rahmen des FB-Ganztags. Sechs Sechstklässler nehmen an dem Anfängerkurs teil, den die Schülerin Merit Dirksmeier aus der Q1 leitet. Für 5 Euro im Monat können die Teilnehmer ein Musikinstrument von der Schule mieten, ganz ohne Vertragsbindung, ansonsten ist die Teilnahme am Kurs kostenlos. „Wenn die Schüler merken, dass Ihnen das Gitarrespielen liegt, wünschen sich die meisten schon zu Weihnachten ein eigenes Instrument,“ weiß Musiklehrerin Stefanie Welp. Besonders vorteilhaft sei auch die Einbindung des Kurses in den Stundenplan der Kinder. Denn wie bei den anderen zahlreichen Angeboten im FB-Ganztag können die Schüler vorher in der Mensa essen und nach dem Programm den Bus nach der neunten Stunde nehmen.

bio

Fürstenberger haben beim Schülerwettbewerb bio-logisch den „richtigen Riecher“
Mit gutem und sehr gutem Erfolg haben acht Schülerinnen und Schüler des Fürstenberg-Gymnasiums am landesweiten Wettbewerb „bio-logisch!“ teilgenommen. Unter dem Motto „Auf den Hund gekommen“ und unter der Leitung von Biologielehrerin Katharina Karg lösten die Teilnehmer der Biologie-AG verschiedene Aufgaben rund um die Eigenschaften und Fähigkeiten von Hunden. Zur Hypothese, Hunde besäßen die Intelligenz eines zweijährigen Kindes und könnten bis zu 200 Begriffe verstehen und auseinanderhalten, planten und dokumentierten die jungen Forscher ein theoretisches Experiment, nicht ohne den „Wortschatz“ der eigenen Haustiere zu erweitern. Dass vor allem Windhunde einen besonderen Körperbau haben, die sie schneller sein lassen als Menschen, wiesen die Fürstenberger mithilfe von Beobachtungen, Zeichnungen und Videos nach. Das Sprichwort „den richtigen Riecher haben“ führten sie richtig auf die Jägersprache zurück, wenn Jagdhunde die Wildfährte, Spürhunde bestimmte Stoffe, Menschen oder Artgenossen aufspüren. Ebenso setzten sich die Sechst- bis Achtklässler mit dem aggressiven Verhalten bestimmter Rassen und der „Hundesprache“ auseinander.
Für das neue Projekt „Nicht auf den Kopf gefallen…“ im Jahr 2021 können sich interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-EF ab sofort bei Frau Karg oder auf der Schulhomepage unter FBGanztag (Biologie-AG) anmelden. Die neuen Aufgaben werden voraussichtlich nach den Osterferien bereitgestellt.


Bildunterschrift: Zusammen mit einer Urkunde gab es in diesem Jahr einen Stoffhund als Preis. Vorne von links: Ines Tegethoff (6a3), Michael Fuchs (8a1), Davis Richter (6a1) und Noah-Luca Albers (6a3); hinten von links: Maite Butte (6a1), Mia Holling (7a1), Maria Kramer (6a1) und Marius Kollenberg (6a1).


Erstveröffentlichung am 02. Dezember in der Ibbenbürener Volkszeitung

TT

Kooperation zwischen dem TuS Recke und dem Fürstenberg-Gymnasium
„Das von Ihnen gezeigte Engagement war ausschlaggebend, dass Sie als Schule nun Partner eines Vereins sind“, heißt es vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB). Im Rahmen der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ waren das Fürstenberg-Gymnasium und der TuS Recke erfolgreich eine Kooperation eingegangen. Unter der Leitung des Sportreferendars Felix Ostermann treffen sich Fürstenbergschüler der Klassen 5-7 jeden Dienstagnachmittag zum Tischtennisspielen in der Turnhalle der Overbergschule. Die Teilnehmerzahl ist aktuell auf 12 Schüler begrenzt; in Zeiten von Corona und bei sechs Tischtennisplatten sei das die Maximalzahl, bei der zwei Spieler pro Tisch ohne Mund-Nasen-Schutzmaske intensiv trainieren könnten, erklärt Ulrich Kamolz vom TuS Recke. Die Tischtennis-AG stelle dabei ein „abwechslungsreiches und hochwertiges Bewegungsangebot außerhalb des Pflichtunterrichts“ dar, bescheinigt der DTTB. Durch die Kooperation könnten die Schülerinnen und Schüler die Sportart näher kennenlernen und nahtlos in den Vereinssport des TuS Recke wechseln. Ebenso würden die Teilnehmer der AG die Möglichkeit erhalten, sich persönlich und sozial weiterzuentwickeln. Und auch Lehrer Ralf Maria Wroblowski, Koordinator des FBGanztags, freut sich über die Erweiterung des Nachmittagsangebotes, das die individuellen Neigungen einzelner Schüler in den verschiedensten Bereichen fördert.

FOTO: Die Tischtennis-AG trifft sich auf dem Schulhof des Gymnasiums (Foto), um gemeinsam zur Turnhalle der Overbergschule zu laufen. In der hinteren Reihe (v.l.:) Sportreferendar Felix Ostermann, Ulrich Kamholz vom TuS Recke und Lehrer Ralf Maria Wroblowski als Koordinator des FBGanztags.

tt

Erstveröffentlichung am 26. November in der Ibbenbürener Volkszeitung

Unterkategorien