"Sie als Eltern sollen mit ihren Kindern auf Augenhöhe sprechen können!", formulierte KHK Guido Wilke vom Referat Kriminalprävention und Opferschutz der Kripo im Kreis Steinfurt das Ziel seines Vortrages. Mehr als 200 Eltern, Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 8 und Lehrerinnen und Lehrer waren der Einladung des Arbeitskreises Mittelstufe der Schulpflegschaft gefolgt. Diese Elterninitiative wurde begleitet und unterstützt von den Koordinatoren der Mittelstufe, Meinolf Dörhoff, und der Unterstufe, Josef Lampe.

Selbst das Bemühen der besten Eltern der Welt endet gelegentlich in einer Sackgasse – diese Erfahrungen stellte Michael Sandkamp vom Referat „Eltern und Schule“ des Bischöflichen Generalvikariats an den Anfang des Elternabends. Rund 80 Mütter und Väter waren der Einladung zu dem Abend unter dem Thema „Erzieher hilflos – über die Grenzen erzieherischen Handelns“ gefolgt, zu dem Schulleiter Michael Kamlage und besonders die beiden Beratungslehrer Ingrid Krusemeyer und Hubert Venne eingeladen hatten.