DELF

delfDas DELF Sprachdiplom richtet sich an alle Personen mit nichtfranzösischer Nationalität, die aus beruflichen oder aus Neigungsgründen ihre Fremdsprachenkenntnisse nachweisen möchten oder müssen. Dabei wird kein Nachweis über die Vorbereitung oder ein vorhandenes Sprachniveau verlangt.

DELF überprüft und bescheinigt den Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen realistischen Situationen des alltäglichen Lebens. Die einzelnen Prüfungsaufgaben evaluieren die kommunikativen Kompetenzen sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Sprachgebrauch und bieten für Schülerinnen und Schüler jugendorientierte Texte und Themen.

Die einzelnen Prüfungsaufgaben evaluieren die kommunikativen Kompetenzen sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Sprachgebrauch. Im Bereich der mündlichen Fertigkeiten wird Wert gelegt auf sprachliche Flexibilität einerseits hinsichtlich des Hörverstehens, z.B. der Aussagen der Prüferin bzw. des Prüfers, andererseits in Bezug auf angemessene Reaktionen auf diese Aussagen. Auch im Bereich des Schreibens stehen solche Aufgabenformen im Mittelpunkt, die auf realistische Lebenssituationen ausgerichtet sind, z.B. Verfassen von Briefen persönlicher und formeller Art, Informationen einholen, Meinungen darlegen und austauschen.

delf

DELF 2019
Stolz nahmen 84 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und der Realschule ihre DELF-Diplome entgegen (Diplôme d’Études en Langue Française). Die Französisch-Lehrerinnen Anke Brüning (RS), Alexandra Ehmke und Mareike Erdmann freuten sich über die erfolgreiche Teilnahme ihrer Prüflinge aus den Jahrgangsstufen 7 – Q2. In der Vorbereitung wurden sie von Schülerinnen und Schülern der Q1 unterstützt.
Das DELF-Diplom gilt als das einzige vom französischen Bildungsministerium ankernannte Sprachzertifikat für Französisch als Fremdsprache. In unterschiedlichen Stufen attestiert das Diplom mündliche und schriftliche Sprachkompetenzen und hat weltweit Gültigkeit.
Das Referenzniveau A1 erreichten: Johanna BAAR, Alina BERG, Sophia BERKENHEIDE, Luisa BLOMS, Thea BOSSE, Luc BRECKWEG, Jona BREULMANN, Lisa BROSE, Leni BRUNS, Emelie DIRKSMEIER, Sophia EGBERT, Lotta FISLAGE, Johanna GROTHAUS, Ronja HAHN, Julius HEILE, Mia HOHNHORST, Jannis JASPER, Maren JASPER, Maren KAMPEL, Marie KETTLER, Charlotte KORTE, Elias KRAMER, David KULAGIN, Lea-Sophie LINDEMANN, LUCIE LÖMKER, Nele MEYER, Silas MICHL, Fiona MIDDENDORF, Jule NEUHAUS, Melanie NIEHÜSER, Maja OEKER, Victoria OSTENDORF, Lukas OTTE, Luis OVERBERG, Marieke PIEPER, Marvin RANDOW, Laura REMKE, Marvin-Martin REUTER, Greta RIEKE, Lasse SCHMIEMANN, Lilly SCHMITZ, Lotta SCHRÖDER, Frieda SCHRÖER, Annika SCHULTE, Stina SCHULTE, Liliane SCHUMACHER, Hannah SOSTMANN, Ioanna TSABASI, Denisa VOJDULLA, Merit WEBER, Bennet WENKER, Ronja WIEBKING und Alina WOLF.
Über das Niveau A2 freuten sich: Alisea-Raime BAJRAMI, Enno BERENS, Emma BREULMANN, Marie BRINK, Jana FISCHER, Thore GARMANN, Carolin GOHMANN, Fynn GRABENSCHRÖER, Julia GREIWE, Maria HANNEBOHM, Catharina Amelie KOHNE, Sven KRETSCHMER, Lars LAMBRECHT, Sandro MICHL, Jana NEUFELD, Tim OSTENDORF, Nicole PEZKE, Emma Paula ROBBES, Marie SCHWANKE, Antonia SCHWEIGMANN, Viona SIERING und Jan VORNDIEKE.
Auf der Kompetenzstufe B1 waren erfolgreich: Jasemin BORGGREVE, Jana DIRKES, Amelie GERDEMANN, Malin HÖRNSCHEMEYER, Lisa HUILMANN, Kiara LANGELAGE und Jannek PÖTTKER.
Sophia POST erreichte das höchste Niveau B2.

DELF ZetifikateÜber die große Zahl der erfolgreichen Teilnehmer freuten sich die Französisch-Lehrerinnen Anke Brüning, Bianca Dörhoff, Barbara Buchalle und Katrin Jansen. Besonders stellten sie bei der Überreichung der Zertifikate das außerunterrichtliche Engagement der Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 bis zur Jahrgangsstufe Q1 heraus. Das Delf-Diplom („Diplome d’Etudes en Langue Francaise“) ist das einzige von französischen Bildungsministerium anerkannte Diplom für Französisch als Fremdsprache, das weltweit und unbegrenzt gültig ist. Die Zertifikate attestieren sowohl mündliche als auch schriftliche Sprachkompetenz. Sie werden stufenweise erworben und spiegeln somit das stetig wachsende Können der Prüflinge wieder.