bio

Bio-LK-Besuch des Botanischen Gartens Osnabrück
Ende Oktober 2019 traf sich der LK Biologie von Herrn Wroblowski zu einer Führung durch den Botanischen Garten Osnabrück.
Die dort ansässige Grüne Schule des Botanischen Gartens ist die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit und übernimmt die Aufgabe, interessierten Besuchergruppen die enorme Pflanzenvielfalt (Biodiversität) unseres Planeten Erde lebendig zu vermitteln.
Diese spezielle Führung bezog witterungsbedingt in erster Linie die Gewächshäuser des Botanischen Gartens mit ein. Hier wurden den Schüler*innen u.a. Besonderheiten unterschiedlichster Orchideenarten, konvergente Entwicklungen bei Kakteengewächsen, Eigenschaften von Epiphyten sowie Details sich insektivor ernährender Pflanzen, z.B. Venusfliegenfalle (Dionaea muscipula), nähergebracht.
Aber auch ein kurzer Besuch der Freifläche stand noch auf dem Programm. Hier ging es in erster Linie darum, im Rahmen der Agrobiodiversität die biologische Vielfalt der potentiell nutzbaren Flora und Fauna der Landwirtschaft kennen zu lernen. So wurde den Schüler*innen u.a. das Prinzip „gute Nachbarn“, wie z.B. Salat & Kohl oder Tomate & Radieschen, bzw. „schlechte Nachbarn“, wie z.B. Gurke & Tomate oder Bohne & Zwiebel erläutert. Nun wissen alle, worauf bei der Bepflanzung von Mischbeeten zu achten ist.
Zudem konnten die Schüler*innen Einblicke in das Projekt „Wildpflanzenschutz Deutschland II“ gewinnen, indem es darum geht, besonders schützenswerte Pflanzenarten, für deren Erhalt die Bundesrepublik Deutschland global eine hohe Verantwortung trägt, in Saatgutbanken zu sichern.
Zum Abschluss der sehr lohnenswerten Veranstaltung gab es im tropischen Klima des beeindruckenden Regenwaldhauses noch die Möglichkeit, Kakaobohnen mit Schokoladengeschmack zu verköstigen.

ozio_gallery_nano

Lesenest

Die von Schülern gewünschten Bücher können jetzt im „Lesenest“ ausgeliehen werden

„Alea Aquarius“ und „Die drei !!!“, „Reiterhof Eulenburg“ und „Der Muffin-Club“, „Warrior Cats“ und „TKKG – der Film“, aber auch neue Lucky-Luke-Comics und ein dickes Buch über die Geschichte der Bundesliga – so unterschiedlich sind die Titel, die sich die Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen für ihr „Lesenest“, die Bücherei der Jahrgänge 5, 6 und 7, gewünscht haben. Am 25.11.2019 konnte Kerstin Rehermann, die das „Lesenest“ zusammen mit Tim Löffel betreut, die zum Teil schon sehnsüchtig erwarteten Titel den Lesern überreichen. Und die waren so zahlreich erschienen, dass es fast schon eng wurde, und freuten sich sichtlich über die Neuanschaffungen.

 

Die Bücherei „Lesenest“ ist in allen großen Pausen für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 der Realschule und des Gymnasiums geöffnet. Die Ausleihe erfolgt durch Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 8 und 9 beider Schulen. Grundsätzlich kann ein Buch immer nur für 14 Tagen ausgeliehen, dann aber noch einmal verlängert werden. Über die Weihnachtsferien dürfen drei Medien (interessante Hörspiele gibt es auch) ausgeliehen werden. Kommt vorbei! Neue Wünsche sind immer willkommen!

5a2

Bürgermeister empfängt Schulklasse im kleinen Sitzungssaal
Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Politik in der Schule und Gemeinde“ besuchte die Klasse 5a2 am 07.11.2019 das Recker Rathaus. Dort wurden die 26 Schüler und ihre Klassenlehrerin, Frau Rehermann, vom Bürgermeister Eckhard Kellermeier empfangen, der ihnen den kleinen und großen Sitzungssaal zeigte und sich für ihre Fragen viel Zeit nahm. Die Klasse wollte z.B. wissen, was es heißt, wenn ein Ratsmitglied „fraktionslos“ ist, was das Besondere am Kommunalbündnis Recke ist, wie lange Herr Kellermeier schon im Amt ist (10 Jahre), ob er 2020 noch einmal kandidieren will („Ja!“) und wie viele Menschen insgesamt im Recker Rathaus arbeiten bzw. für die Gemeinde Recke tätig sind (60). Aber auch private Fragen waren gestattet, so interessierte z.B., ob der Bürgermeister eine Familie hat, an Gott glaubt und seinen Beruf mag, was er alles bejahen konnte. Mit vielen neuen Erkenntnissen versehen, konnte die Klasse nach einer Stunde den kurzen Weg zurück zur Schule antreten.

cz

Fürstenbergschülerinnen erhalten Cambridge-Zertifikat
Als Nachweis für besondere Leistungen im Fach Englisch haben sechs Schülerinnen der Q2 Zertifikate der Universität Cambridge entgegengenommen. Von Oktober bis Juni hatte sich die Schülergruppe unter Leitung von Englischlehrerin Vanessa Kahl vorbereitet und sich der Prüfung in Recke gestellt.
Die Zeugnisse über das „Cambrigde English: Advanced“ (CAE) haben weltweit in mehr als 6000 Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Regierungsbehörden Gültigkeit und erleichtern Studentenvisa sowie die Aufnahme an Universitäten in englischsprachigen Ländern.
congratulations on this excellent performance!

Foto: (hinten v.l.:) Hannah Ostendorf, Annabell Knüppe, Pauline Rüter; (vorne v.l.:) Carla Plobner, Diana Baumann und Sara-Marie Zweihoff.