Wettbewerbe und andere außerunterrichtliche Unterrichtsveranstaltungen

Seit Jahren meldet das Fürstenberg-Gymnasium regelmäßig und erfolgreich

  • Schulmannschaften für das Landessportfest der Schulen (Fußball, Basketball, Handball, Volleyball, Badminton, Tennis, Leichtathletik, Schwimmen, etc.)

Hinzu kommen:

  • Wettkämpfe im Rahmen schulinterner Sportfeste (Indoor-, Outdoor Games)
  • Turniere, Wettkämpfe mit anderen Schulen der Region (v.a. Fußball, Volleyball)
  • Teilnahme am DFB-Talentwettbewerb (Mädchen- und Jungenmannschaften)
  • Unterrichtsbegleitende Sportprojekte (Ski, Kanu, Fitnesstudio, Squash, ...)
  • Klassen-/Studienfahrten mit sportlichen Schwerpunkten (Erlebnispädagogik, Surfen, Segeln, Klettern, Golf, ...)
  • Selbstbehauptung für Mädchen

Ralf Wroblowski, OStR

- Vorsitzender Fachschaft Sport -

Kreismeister 2016

Ausgetragen wurde das Landessportfest der Schulen im Schwimmen am 11. April 2016 in Lengerich. Insgesamt traten sieben Schulen aus der Region zu den Wettkämpfen in den unterschiedlichen Altersklassen an. Aus Recke wurden zwei Schülerteams in der Wettkampfklasse II und ein Team in der Wettkampfklasse I in das Rennen geschickt. Gefordert wurden die Schüler in Einzelwettkämpfen der verschiedenen Schwimmlagen sowie in Staffelwettkämpfen.

Ohne große Erwartungen reiste die Gruppe vom Fürstenberg-Gymnasium nach Lengerich. Vielmehr stand der olympische Gedanke im Vordergrund. Mit hervorragenden Leistungen und der nötigen schwimmerischen Ausdauer konnten die Schüler aus Recke überraschend den ersten und zweiten Platz in der Wettkampfklasse II erkämpfen. Das Team aus der Wettkampfklasse I zeigte ebenfalls eine ansprechende Leistung. Diese konnte jedoch nicht mit einer Platzierung gekrönt werden, da aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls der Wettkampf 100-Meter Schmetterling nicht geschwommen werden konnte.

Alle Teilnehmer trugen mit einer ausgezeichneten sportlichen Einstellung und einer Menge Spaß zu einem rundum gelungenen Wettkampf bei.

WK II Team 1: Max Meier, Luca Schaffer, Eric Kortemeyer, Bastin Determeyer, Jonas Althoff, Phillip Strauch, Florian Kramer, Jonas Plobner, Tom Ahrens

WK II Team 2: Linus Prinz, Lars Siering, Matthias Risse, Julian Schockmann, Nick Grabenschröer, Maarten Dohm, Sven Langelage, Noah Goecke

WK I: Jannik Raneberg, Arthur Santos, Lars Ostendorf, Dominik Lubinski, Rudolf Reile, Lars Stark, Tom Ahrens (ist auch bei der WK I mitgeschwommen)

Bezirksmeister 2016

Als einer der vier besten Kreismeister im Bezirk Münster sind die Fußballerinnen des Fürstenberg-Gymnasiums (Jahrgänge 2002-2004) am vergangenen Dienstag auch Bezirksmeister geworden. In Oelde stellten sich die Fürstenbergerinnen im „Jeder-gegen-jeden-System“ den anderen drei Kreismeistern. Nach einem Sieg gegen das Gymnasium Loburg aus Ostbevern (3:0) setzten sich die Mädchen aus Recke in einem spannenden Spiel gegen die Gesamtschule aus Marl durch (4:2). Im dritten Spiel konnten die Spielerinnen um den betreuenden Lehrer Steffen Pottmeier schließlich mit einem 2:0-Sieg gegen das Team der Gesamtschule Horst aus Gelsenkirchen den neuen Meistertitel perfekt machen. Mit diesem Titel haben sich die Mädchen nun für die NRW-weite Landesmeisterschaft der Schulen am 31. Mai in Werdohl (Sauerland) qualifiziert. Dem Sieger winkt die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin (18.-22.09.).

Für das Fürstenberggymnasium spielten: Ricarda Hülsmann, Jule Nähring, Greta Sand, Sophie Lambrecht, Carla Althoff, Hanna Schmidt, Johanna Stermann, Sofia Rieke, Teresa Huilmann, Sophia Steinemann.

Mädchen der WK IV werden Vizekreismeister

Auch die jüngsten Mädchen des Fürstenberg-Gymnasiums können Fußball spielen

Die Mädchen der fünften und sechsten Klassen (Wettkampfklasse IV) des Fürstenberg-Gymnasiums nahmen äußerst erfolgreich an der Fußballkreismeisterschaft in Ibbenbüren teil und erreichten einen guten zweiten Platz.

Bevor das Turnier mit den Gruppenspielen begann, absolvierten die Mannschaften drei Technikübungen. Wer diese Übungen am erfolgreichsten abschloss, startete mit einem 1:0-Vorsprung in die kommenden Spiele. Da die Mädchen des Fürstenberg-Gymnasiums ihr ganzes Können zeigten, war der Grundstein für erfolgreiche Spiele gelegt. In der Gruppenphase gewann die Mannschaft des Fürstenberg-Gymnasiums 3:0 und 1:0, wodurch sie in das Finale der Kreismeisterschaft einzog. Erst hier mussten sich die Mädchen der Mannschaft des Johannes-Kepler-Gymnasiums aus Ibbenbüren geschlagen geben.

Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung!

Die Fußballerinnen des Fürstenberg-Gymnasiums

Vor zwei Wochen begeisterten die Fußballerinnen des Fürstenberg-Gymnasiums (Jahrgänge 2002-2004) bereits mit dem scheinbar mühelosen Erreichen des Kreismeistertitels für den Kreis Steinfurt. Mit einem grandiosen Sieg setzten die Fürstenbergerinnen heute in Recke ihren sportlichen Höhenflug fort und schlugen das Team vom Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen (Kreismeister des Kreises Coesfeld) mit einem 13:0. Damit qualifizierten sich die Kickerinnen um Lehrer Ralf Wroblowski für die Bezirksmeisterschaft am 3. Mai in Oelde. Hier spielen sie dann gegen drei andere Kreismeister (jeder gegen jeden) um die Bezirksmeisterschaft des Bezirkes Münster. Der Bezirksmeister qualifiziert sich schließlich für die Landesmeisterschaft am 31. Mai in Werdohl.

Eine sichere Spielleitung als Schiedsrichter zeigte heute der Q1-Schüler Jannik Raneberg.

Foto: (hintere Reihe von links) Theresa Wallmeyer,  Sophia Steinemann, Carla Althoff, Teresa Huilmann, Tina Reekers; (vordere Reihe von links) Johanna Stermann, Sophie Lambrecht, Greta Sand,  Ricarda Hülsmann, Sofia Rieke, Hanna Schmidt, Jule Nähring; es fehlt:  Lilli Wolff