Drucken
Zugriffe: 1883

Schreibwettbewerb 2016

Mit einem Skyboard oder einem radlosen Bus zur Schule, im Unterricht Virtual-Reality-Brillen für eine reale Begegnung mit Dinosauriern. Den Fantasien der Fünft- und Sechstklässler waren beim Schreibwettbewerb der Fürstenbergschulen keine Grenzen gesetzt. Bewusst und provokant hatte der Literaturkurs der Jgst. Q1 von Dr. Ferdinand Fasse mit dem Thema „Schule in der Zukunft – Roboter als Lehrer?“ die Visionen der jungen Schreiberlinge angeregt und ausgewertet.

Wie Schule wohl in der Zukunft aussehen könnte, schilderten die knapp 50 Teilnehmer der Realschule und des Gymnasiums in futuristisch anmutenden Beiträgen, die nicht nur Elemente von weit entfernter Science-Fiction aufwiesen, sondern auch greifbare Technologien für den Schulalltag aufgriffen. Der Einsatz neuester Medien –wie z.B. einer Smartwatch als Ersatz für Bücher und Hefte– erschien vielen Schreibern in der Zukunft als selbstverständlich. Zahlreiche Irritationen rief aber die Vorstellung hervor, dass Lehrer einmal durch Roboter ersetzt werden könnten. „Lisa! Lisa, irgendetwas läuft hier total verkehrt!“, schilderte die Gewinnerin Maja Dierkes aus der 6c die befremdliche Begegnung mit ihrer virtuellen Klassenlehrerin. Auch Romy Enste, Preisträgerin aus der 5a2, vermisste in den Robotern die persönliche Beziehung zu ihren Lehrern, die auf einmal „abgehackt“ sprachen und nicht alles schülergerecht erklären konnten.

Dr. Ferdinand Fasse freute sich über die eigenverantwortliche Gestaltung des Schreibwettbewerbs durch seine Oberstufenschüler von der Ausschreibung bis hin zur Bewertung und Prämierung der Aufsätze. Zahlreiche Unternehmen in und um Recke hätten als Sponsoren dazu beigetragen, dass die Unterstufenschüler nicht nur eine feierliche Urkunde erhielten, sondern auch mit einem Paket an vielfältigen Sachpreisen geehrt wurden.

Der schulformübergreifende Schreibwettbewerb der jüngsten Fürstenberger sei wiederum ein Ausdruck für die gelungene Zusammenarbeit der Realschule und des Gymnasiums, wie Heinz-Dieter Meyer und Michael Kamlage sagten. Mit Maja Dierkes (Realschule) und  Romy Enste (Gymnasium) konnten sich beide Schulleiter jeweils doppelt freuen.

Platzierungen der fünften Klassen (1.-10.Platz): Romy Enste, Hannes Winkelmann, Sophia Berkenheide, Ronja Hahn, Sarah Büscher, Fiona Middendorf, Luca Richter, Isa-Anik Rückforth, Maxim Kamphus und Jarne Hachmann.

Platzierungen der sechsten Klassen (1.-10.Platz): Maja Dierkes, Pia Brinkhaus & Lina Kenning (Co-Produktion), Lina Audick, Amelie Lührmann, Jona Middendorf, Laura Remke, Dominik Stöhler, Banujan Bastar, Mathis Volk und Simon Michel.

(Erstveröffentlichung am 23.12.2016 in der IVZ)

ozio_gallery_nano