"Jugend gestaltet": PreisträgerGleich 13 Schülerinnen und Schüler aus Recke waren in der Wanderausstellung des 34. Wettbewerbes „Jugend gestaltet“ im Recker Rathaus zu sehen. Die 155 Bilder und 49 Objekte wandern ein ganzes Jahr lang durch den Kreis Steinfurt. In Recke eröffnete Bürgermeister Eckhard Kellermeier die Präsentation der Werke der Jugendlichen. Die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Kunstlehrerinnen zu der Eröffnung eingeladen worden.


So Mailin Visse, die mit ihrem „Traum-Wartehäuschen“ die Jury überzeugt hatte. Dem Bürgermeister gefiel es, dass das Werk mit den Initialen „FBSR“ – für Fürstenberg-Schule Recke – einen deutlichen Bezug zur Gemeinde hat.
Einen beachtlichen ersten Preis in Rahmen des Wettbewerbs gewann Jannis Strübbe aus der Klasse 6a4, in der die Kunsterzieherin Doris Merkel unterrichtet, mit dem Objekt „Fantastische Tiere“. Tabea Ungruhe beteiligte sich mit der Feinliner-Filzstift-Buntstift-Arbeit „Im Bus“ am Wettbewerb. Das gleiche Thema bearbeitete auch Elisa Dürken, beide auch aus der 6a4. Morlin Hermann aus der Jahrgangsstufe Q2 gefiel mit ihrer Arbeit in Mischtechnik „Ohne Titel“. Nils Ostendorf (6a4) malte im Format DIN-A3 mit Fein Linern, Filz- und Buntstiften einen Traktor, der einen auf einen Anhänger geladenen Traktor zieht.