Drucken
Zugriffe: 6037

Im Rahmen des „Bürgerpreises Demografie 2011“ des Kreises Steinfurt erhielt die Seniorenschule „Die Eule“ einen der beiden mit 500 Euro dotierten Anerkennungspreise. Pia-Maria Schweiker als verantwortliche Lehrerin der Schule und Johannes Rott vom Caritasverband Tecklenburger Land nahmen die Auszeichnung aus der Hand von Landrat Thomas Kubendorff entgegen.

Der Preis, der alle zwei Jahre vergeben wird, stand 2011 unter dem Motto „Generationenübergreifendes Miteinander – Jung und Alt zusammen stark“. 31 Projekte aus 16 Gemeinden des Kreises hatten sich beworben. In der Laudatio für das Projekt des Fürstenberg-Gymnasiums hieß es: „Die Eule“ setzt sich für den Bildungsaustausch zwischen Schülern und Senioren ein. „Toll, das sie da gemacht haben, toll, was sie leisten!“, erklärte ein sichtlich beeindruckter Landrat bei der Übergabe der Urkunde.

Dass dieses Miteinader so wichtig ist, erläuterte die Referentin der Preisverleihung, Elke Frauns, in ihrem Kurzvortrag: Die demografische Entwicklung müsse keine Bedrohung sein, sie könne auch als Chance begriffen werden. Der Wandel müsse nur aktiv gestaltet werden.