amg

Das Aschekreuz zu verstehen als Zeichen der Bereitschaft, sein Leben und Handeln zu überdenken, stellte das Vorbereitungsteam um Marita Niggemann-Werth beim großen Aschermittwochsgottesdienst in den Kontext von konkretem Klimaschutz. Die Welt nämlich als wunderbare Schöpfung und Geschenk Gottes zu verstehen, könne Voraussetzung für eine Bewegung „Gott und die Menschen for future“ sein. Gott wirke durch Menschen, die sich für den Klimaschutz einsetzten. Im Bund mit Gott seien wir schließlich auch dazu aufgerufen, aktiv zu werden für diese eine Welt. Welche Rolle der Klimaschutz für uns konkret bedeuten kann, veranschaulichten Sophia Post, Dominik Stöber und Mathis Pieper in einem gelungenen Rollenspiel; die 5a3 gab in einem kurzen Videoclip Hinweise zur Reduzierung von Papier im Schulalltag. Und die Schülersprecher Carlos Schumacher und Jan-Michel Wesssels luden die Klassen ein, konkrete Vorhaben zum Klimaschutz in der Fastenzeit zu formulieren. #fuerstenbergerforfuture #aschermittwoch #fastenzeit

ozio_gallery_nano