gd

Erster gemeinsamer Gottesdienst der Fünftklässler mit anschließendem Klassenfrühstück
„Wir öffnen Türen” - Unter diesem Motto feierten die Fünftklässler am Samstag gemeinsam mit ihren Eltern und Klassenlehrerinnen ihren ersten gemeinsamen Gottesdienst in der Aula. „Schaut euch in die Augen! Von Seele zu Seele“, forderte Schulpfarrer Peter van Briel die Besucher in seiner Predigt auf. Denn die Augen seien wie Türen zur Seele zu verstehen.
Die neuen Fünfer brachten sich bei ihrem ersten Schulgottesdienst gleich selbst mit ein, indem sie als ganze Klasse kurze Sätze und Texte vortrugen: die 5a1 mit „Die erste Tür: Eine fremde Welt tat sich auf“ und die 5a2 mit „Die zweite Tür: Wir finden uns als Klasse“. Erfahrungen der ersten Tage am Fürstenberg-Gymnasium und die Vielfalt in der neuen Klassengemeinschaft standen hier im Mittelpunkt. Eine Tür zur Welt zu öffnen und sich anderen zuzuwenden, drückte die 5a3 in ihren Fürbitten aus. Dankesworte richtete die 5a4 nicht nur an Freunde, Lehrer oder Verwandte, sondern auch an Gott. Bei jedem Auftritt öffneten die Klassen eine Tür, so dass ihre selbstgestalten farbenfrohen Klassenmotive zum Vorschein kamen.
Nach dem Gottesdienst trafen sich die Klassen mit ihren Lehrern und Eltern zum gemeinsamen Frühstücken an verschiedenen Orten im Einzugsgebiet der Schule.

ozio_gallery_nano
Ozio Gallery