Klasse

Paul aus der 5a3 ist immer noch nachhaltig beeindruckt von der Geschichte, die den fünften Klassen vorgelesen wurde: Da ist ein kleiner schwarzer Fisch namens Swimmy, dessen Freunde von einem großen Fisch gefressen werden. Auf einer abenteuerlichen Reise durch den Ozean findet er einen neuen Schwarm roter Fische, die als Gruppe die Form eines großen Fisches einnehmen. Swimmy spielt das Auge. Und allen zuhörenden Fünftklässlern wurde dabei klar: „Obwohl wir alle klein sind, sind wir gemeinsam stark!“ Beim Klassewerdentag in der Arche lernten sich die Fünftklässler deshalb nicht nur besser kennen, sondern bastelten aus kleinen Fischen – zugleich Schülersteckbriefen – einen großen Fisch, der nun in den Klassenräumen hängt zur Erinnerung daran, dass man in der Gemeinschaft stärker ist als alleine.

ozio_gallery_nano