Spotlight

Im Rahmen des Sozialen Lernens haben die Sechstklässler in der vergangenen Woche jeweils einen Tag am theaterpädagogischen Projekt „Spotlight – Theater gegen Mobbing“ teilgenommen. Unter der Begleitung von speziell fortgebildeten Lehrern entwickelten die Schüler – ausgehend von einem Film – das Gespür, Mobbingfälle zu erkennen. Sie wählten Spielfilmszenen aus, spielten diese in einem Rollenspiel nach, um die Gefühle der gemobbten Mitschüler aufzudecken. Schnell erkannten sie, dass gemobbte Personen auf die entschiedene Hilfe ihrer Klassenkameraden angewiesen sind, und entwickelten eigenständig Strategien aus der „Mobbingfalle“. Ob und wann solche Fälle auch in der eigenen Klasse auftreten können, diskutierten die Teilnehmer dann nach Geschlechtern getrennt mit ihren betreuenden Lehrern. Zur Auflockerung der Arbeitsatmosphäre führten die Gruppen zwischen den Arbeitsphasen unterhaltsame gruppendynamische Spiele durch (siehe Foto).


Hintergrund: Der Arbeitskreis soziale Bildung und Beratung e.V. (asb) Münster hat unter dem Titel „SPOTLIGHT — Theater gegen Mobbing“ einen Projekttag für die Klassen 6 entwickelt, der die Schülerinnen und Schüler für das Thema „Mobbing“ sensibilisiert und konkrete Mobbingsituationen in den Klassen beleuchtet. Zehn Lehrerinnen und Lehrer des Fürstenberg-Gymnasiums haben an einer entsprechenden Fortbildung teilgenommen und begleiten jedes Jahr das theaterpädagogische Projekt.