Jan Dresselhaus

Jan Dresselhaus erfolgreich bei internationaler Olympiade

Bei der internationalen Physik-Olympiade hat Jan Dresselhaus, Schüler des Fürstenberg-Gymnasiums, die zweite Runde erreicht. Von Mai bis September hatte sich der physikbegeisterte Oberstufenschüler der Q2 neben seinen schulischen Verpflichtungen mit verschiedenen Aufgaben aus diversen Bereichen der Physik beschäftigt. Die Qualifikation für die zweite Runde stellt in Fachkreisen bereits eine beachtliche Leistung dar. Zur Vorbereitung auf die zweite Runde hat Dresselhaus nun am Förderprogramm „Identiphy“ teilgenommen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. An der Ruhr-Universität Bochum traf er sich mit Gleichgesinnten aus der gesamten Bundesrepublik, um ein Wochenende lang gemeinsam an weiteren Aufgaben zu knobeln. Der Wochenendtrip nach Bochum samt Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung stellte neben Urkunde den Preis für das erfolgreiche Abschneiden in der ersten Runde dar.
Das Ergebnis der zweiten Runde wird kurz vor Weihnachten erwartet. Eine Qualifizierung für die dritte Runde wäre mit einem Besuch des „DESY“, einem international bedeutsamen Forschungszentrum, in Hamburg verbunden. Wir drücken die Daumen!

Bildunterschrift: Freuen sich über die bislang erfolgreiche Teilnahme an der internationalen Physik-Olympiade (v.l.): Der betreuende Physiklehrer Markus Bischof, Jan Dresselhaus und Schulleiter Michael Kamlage.

Erstveröffentlichung am 22.11.2018 in der Ibbenbürener Volkszeitung