mint

MINT-Rallye am Fürstenberg-Gymnasium
Als praxisorientiert und berufsbezogen erwies sich die MINT-Rallye am Fürstenberg-Gymnasium. Elf regionale Unternehmen bzw. Institutionen mit den fachlichen Schwerpunkten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz: MINT) hatten den Oberstufenschülern der Jgst. EF Einblicke in die betriebsspezifische Arbeitswelt samt Ausbildungsmöglichkeiten gegeben. Industrielle Produktion und Umwelttechnik bildeten einen Schwerpunkt neben dem Bank- und Versicherungswesen. Zulieferunternehmen mit Einzelkomponenten für Autos und entsprechendem Produktdesign spielten ebenso eine Rolle wie die Technologie von Elektroautos. Anschaulich war in den multimedialen Klassenräumen auch die Herstellung von Baldriandragees und glacierten Schokonüssen. In einer anschließenden Befragung durch die Schule und durch das zdi des Kreises Steinfurt bekamen die etwa vierzig MINT-Experten durchweg gute Noten von den rund neunzig Schülern. Als lobenswert bewerteten die Teilnehmer den Einblick in ganz konkrete Berufsfelder und die individuelle Beratung an den einzelnen Stationen der Rallye.
Die elf teilnehmenden Betriebe bzw. Institutionen bei der MINT-Rallye, die von den Lehrern Johannes Stertenbrink, Ralf Wroblowski und anderen organisiert wurde: B&B Verpackungstechnik GmbH, FH Münster mit dem Fachbereich Elektrotechnik und Informatik, Crespel und Deiters GmbH, Gerhardi Kunststofftechnik GmbH, IKK classic, Giesecke Energy GmbH, Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG, Kreissparkasse Steinfurt, Windmöller & Hölscher Academy, Wiewelhove GmbH und azubi-me GmbH.
Fotos: Linda Wiechers (zdi), Johannes Leigers
Erstveröffentlichung am 05.07.2019 in der Ibbenbürener Volkszeitung

ozio_gallery_nano