Drucken
Zugriffe: 1459

vorne links: Manuela Kleine-Harmeyer und Theresia Stermann; hinten rechts: Hubert Pelkmann, Heinz-Dieter Meyer, Thomas Kaup, Michael Kamlage und Dieter Richter

Förderverein der Fürstenberg-Schulen ziehen Bilanz / Vorstandsmitglieder einstimmig wiedergewählt

Eine stolze Bilanz konnte der Förderverein der Fürstenberg-Schule bei der diesjährigen Mitgliederversammlung vorweisen: Besonders hob der Vorsitzende Hubert Pelkmann bei seinem Rechenschaftsbericht die Mitgliederzahl von 1028 hervor. Bezogen auf 1370 Schüler der Realschule und des Gymnasiums sei das eine sehr beachtliche Zahl! Man müsse dabei ja auch die Geschwisterkinder sehen. Erfreulich sei auch, dass auch viele Lehrer Mitglieder seien und auch Ehemalige die Schule weiter unterstützten. Die sinkenden Schülerzahlen würden absehbar zu einem Rückgang der Mitglieder führen, das müsse der Verein berücksichtigen.

Die Einnahmen beliefen sich im letzten Jahr auf 34000 Euro, diese stolze Summe konnte Kassierer Dieter Richter an den Anfang seines Kassenberichtes stellen: 18 000 Euro stammten aus den Beiträgen der Mitglieder und weitere 12000 Euro seien an Spenden eingegangen. Diese außerordentlich hohe Summe sei darauf zurückzuführen, dass die Schule sich wegen des 50-jährigen Jubiläums in diesem Jahr um Spenden außer der Reihe bemüht habe. Die Versammlung beschloss dann auf Antrag der Schulleiter, Heinz-Dieter Meyer und Michael Kamlage, Anschaffungen in Höhe von etwas mehr als 20000 Euro. Auch in diesem Jahr werden zur Förderung des Unterrichts nur die Dinge angeschafft, die anders nicht finanziert werden können. Besonders nachgefragt von den Lehrern waren weitere Lego-Roboter für den Unterricht in verschiedenen Fächern. Auch weitere Anträge der Kunst und der Physik konnte der Förderverein genehmigen. Auch weitere transportable Beamer werden jetzt angeschafft. Am Ende dieses Tagesordnungspunktes stellte Dr. Norbert Hecker namens der Kassenprüfer den Antrag auf Entlastung des Kassierers. Dem folgte die Versammlung einstimmig.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde als 2. Vorsitzender Thomas Kaup (Neuenkirchen) und als Schriftführerin Manuela Kleine-Harmeyer (Hopsten) einstimmig für 2 Jahre wiedergewählt. Klaus Pöppmann und Dr. Norbert Hecker wurden als Kassenprüfer ebenso bestätigt. Als Ersatzprüfer wurden zusätzlich noch Heinz Wessel und Jürgen Meyring bestimmt.

Breiten Raum nahmen bei den Beratungen die Vorbereitungen des Jubiläums in diesem Jahr ein: Die Einnahmen und Ausgaben für die Veranstaltungen gehen durch die Kasse des Fördervereins. Für das Ehemaligentreffen im Sommer liegen, berichtete Michael Kamlage, jetzt schon 632 Anmeldungen durch Einzahlung des Eintritts vor. Bei allen Veranstaltungen wie dem Mathematicum und den Physikanten und auch bei den Konzerten sei der Eintritt bewusst niedrig gehalten worden, um möglichst auch vielen Schülern die Möglichkeit zu geben, an den außergewöhnlichen Veranstaltungen teilzunehmen. Das Schulmuseum sei mit zweckgerichteten Spenden eingerichtet und der ehemalige Hausmeister Reinhold Pruß wird Führungen gegen Spenden anbieten. Rechtzeitig vor dem offiziellen Festakt am 29. April wird eine Festschrift erscheinen und Ende November die Jahresschrift. Sie wird einen Rückblick auf das besondere Jahr des 50-jährigen Jubiläums geben. Abschließend dankten die Schulleiter den Mitgliedern des Vorstandes für ihre oft ja schon langjährige Arbeit und die verlässliche Unterstützung der Schule durch alle Mitglieder des Fördervereins.