Sitzung des FördervereinsMit 28 000 Euro hat der Förderverein die Fürstenberg-Schule im letzten Jahr unterstützt, Ausgaben in der Höhe von fast 20 000 Euro konnte der Verein bei seiner Jahreshauptversammlung am Dienstagabend schon wieder beschließen. Der Vorsitzende Hubert Pelkmann zog eine sehr erfreuliche Bilanz des letzten Jahres. Der Förderverein leistete finanzielle Hilfe bei der Ausstattung der Werk-, Chemie- und Physikräume, ergänzte die Bühnentechnik und förderte den Sport im Nachmittagsbereich. Dazu unterstützte er die Probentage in Nordwalde für die Musicalaufführungen und die Tage der religiösen Orientierung.

Die Schulleiter Heinz-Dieter Meyer und Michael Kamlage dankten dem Vorstand des Fördervereins und auch allen Mitgliedern für die Unterstützung. Für die neuen Mittel, die vor allem durch die Mitgliedsbeiträge 2014 hereinkommen, hatten sie gleich einen „Wunschzettel“ der Lehrer mitgebracht. Die Naturwissenschaftler möchten gerne Geräte und Materialien für die immer wichtiger werdenden Schülerexperimente. Die Sportler beantragen 250 Euro für die „Pausenliga“ der unteren Klassen. Mädchen und Jungen der Hauptschule, der Realschule und Gymnasiums sollen auf dem Zokkerplatz hinter der Mensa in schulformübergreifenden Turnieren gegeneinander antreten. Nach zwei Lego-Robotern, die die Firma Krone gesponsert hat, hoffen die Physiker und Informatiker auf weitere Exemplare für den Unterricht und freiwillige Arbeitsgemeinschaften. Die Kunstlehrer möchten gern Skulpturen angemessen ausstellen und die Schulleiter beantragen weitere festmontierte Beamer. Anschaffungen für 20 000 Euro konnte die Versammlung zusagen.

Bei seinem Bericht stellte Hubert Pelkmann heraus, dass 77 Eltern aus den 5er-Klassen neu eingetreten wären. Durch den Doppeljahrgang im letzten Jahr am Gymnasium sei die Mitgliederzahl ganz leicht rückläufig. Da die Schülerzahl sinken werde, müsse sich der Verein auch auf rückläufige Einnahmen einstellen. Haupteinnahmequelle des Fördervereins seien die Beiträge der Mitglieder, betonte der Vorsitzende. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde der 1.Vorsitzende Hubert Pelkmann, der Kassierer Dieter Richter und die 2. Vorsitzende Theresia Stermann für zwei Jahre einstimmig wiedergewählt. Die Kassenprüfer Dr. Norbert Hecker und Klaus Pöppmann wurden für das nächste Jahr bestätigt.